Indoor Grill

Was ist ein Indoor Grill?

Es gibt viele verschiedene Arten von Indoor Grills. Da wäre zum Beispiel der Kohlegrill ohne Rauchentwicklung (als Beispiel: LotusGrill* oder Cobb Grill Premier*), den Gas Grill bei denen die Heizspirale so angelegt ist das kein Fett auf die Spirale tropfen kann und noch der Elektrogrill der die größte Auswahl bietet -> Raclette, Teppanyaki, BBQ und Kontaktgrill. Mit einem Kontaktgrill gelingen auch wunderbare belegte und geröstete Paninis. Durch die geringe bzw. keine Rauchentwicklung sind die Elektrogrills bestens für den Indoor Bereich geeignet. Mit dem richtigen Grill gelingt auch ein wunderbarer Grillabend in den eigenen 4 Wänden falls es mal im Freien regnen sollte.

Für wen eigenen sich Indoor Grills?

Indoor Grills eignen sich eigentlich für jeden der mit einem Elektrogrill zufrieden ist. Aber ich denke mir Hauptsächlich für Leute die keinen Balkon oder Terrasse haben und trotzdem nicht auf das Grillen verzichten möchten. Natürlich darf auch nicht vergessen werden dass das Wetter beim Grillen auch eine große Rolle spielt, denn was nützt einem der schönste Grill der sich aber nicht anzünden lässt weil es draußen regnet wie aus Eimern. Des Weiteren kommt noch dazu das nicht in jedem Bundesland das Grillen auf dem Balkon oder im Heimischen Garten gestattet ist.

Da ist so ein Indoor Grill eine gute und schnelle Lösung. Zumeist sind solche Grills auch etwas Kostengünstiger als ein großer Kugelgrill. Klar es gibt auch die Luxusgeräte die einiges mehr Kosten aber für den kleinen Geldbeutel lässt sich sicher was Vernünftiges finden.

Welcher Indoor Grill ist der Richtige für mich?

Die Frage ist nicht so leicht zu beantworten. Denn jeder hat seine eigenen Vorlieben oder benötigt einen Indoor Grill für seine eigenen Zwecke. Zumal kann man mit den Geräten vieles machen den sie sind meistens sehr Flexibel einsetzbar. Es sollte sich vor allem gefragt werden: Was für ein Zweck soll der Grill erfüllen. Für welchen Einsatzbereich benötige ich den Grill. Brauche ich den Grill nur wenn schlechtes Wetter draußen ist. Weil ich kein Balkon oder Terrasse habe. Weil es der Gesetzgeber Verbietet auf dem Balkon zu Grillen. Möchte ich auch Steaks mit dem Grill zubereiten. Oder möchte ich mir ein Italienisches Panini rösten. Vielleicht sogar ein Raclette.

Nun hier möchte ich einige Elektrogrill auflisten und Vorstellen und bei der Entscheidung etwas helfen:

  • Elektro BBQ Grill

    Ein BBQ – Grill könnte auch zuhause verwendet werden. Denn der Grill ist aufgebaut wie jeder normale Grill. Mit Rost, einer Heizspirale die Elektrisch angetrieben wird und einer Schale die mit Wasser aufgefüllt wird. Die Schale wird mit Wasser aufgefüllt das die Hitzespirale sich nicht überhitzt und das der Abtropfende Saft aufgefangen wird (Doch Vorsicht beim Auffüllen der Wasserschale. Die Spirale sollte nicht mit Wasser übergossen werden). Wichtig ist beim dem Grill, das aufgepasst wird das die Spirale so angeordnet ist das nicht der ganze Saft vom Grillgut auf die Hitzeelement tropft. So ist gewährleistet das wenig oder gar kein Rauch sich Entwickelt.

  • Kontaktgrill

    Bei einem Kontaktgrill sind alle zwei Hitzeplatten mit einer Antihaftbeschichtung beschichtet, somit kann das Grillgut nicht an den Grillplatten haften bleiben. Mit der enormen Leistung was die Kontaktgrill mit sich bringen, lässt sich auch wunderbar ein Steak zubereiten. Bei zugeklappten Grill lässt sich das Grillgut von beiden Seiten gleichzeitig Grillen. Der Grillsaft läuft in eine Fettauffangschale die fast jedes Gerät besitzt. Wenn mal mehr Platz benötigt wird, kann die obere Grillplatte aufgeklappt werden und somit verdoppelt sich die Grillfläche.

  • Raclette – Grill

    Mit einem Raclette Grill lassen sich wunderbare Käse Variationen erstellen aber nicht nur das. Der Raclette – Grill ist nicht nur für Raclette zu gebrauchen. Die obere Platte ist auch beheizt und auf der könnten Würstchen, Fleisch oder Gemüse zubereitet werden. Der Grill besteht meist aus einer Oberen Grillplatte die elektrisch beheizt wird, außerdem sind noch mehrere Schalen dabei die nach eigenem bedarf belegt werden können und in den Zwischenraum geschoben werden, damit der Käse schmelzen kann.

  • Teppanyaki – Grill

    Bei einem Teppanyaki – Grill handelt es sich um eine typische japanische Zubereitungsart. Der Tischgrill besteht aus einer Grillplatte die elektrisch beheizt wird. Auf der Grillplatte können dann verschiedene Speisen zubereitet werden. Entweder ist einer da der alles zubereitet oder alle Gäste können sich selber ihre Mahlzeiten garen.

Fazit

Das Fazit ist das sich nicht jeder Grill als Indoor – Grill eignet. Nur solche bei denen sich kein Rauch Entwickeln kann weder durch Kohle noch durch schlecht angelegt Heizelemente. Deshalb sollte vor dem Kauf überlegt werden was überhaupt benötigt wird. Was soll der Grill alles können und für was möchte ich den Grill einsetzen. Des Weiteren gilt das vor dem Kauf geachtet werden sollte das die Heizelemente bzw. Heizspirale richtig positioniert ist, so das keine Fett auf die Elemente tropfen kann. Somit ist gewährleistet das sich kein Rauch Entwickeln kann oder so gut wie kein Rauch.

An sonsten wünsch ich euch viel Spaß mit der Entscheidung und eine erfolgreich Grill Season.

*Bei Links die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind werden sie beim an Klicken des Links zu unserem Partner Amazon.de weiter geleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.